Ursula Hierholzer • Malerei
Inhalt
Allegro ma non troppo - Erlebte Natur

Ursula Hierholzer auf der RED DOT Miami 2012

Die Red Dot Miami ist eine der erfolgreichsten Kunstmessen, die gleichzeitig mit der Art Basel Miami Beach am 4. Dezember 2012 eröffnet wird. Bis zu 70 nationale und internationale Galerien zeigen zeitgenössische Kunst aus den Bereichen Fotografie, Malerei und Skulptur in einem luxuriösen Zelt auf 60.000 Quadratmetern Fläche. In diesem Jahr werden erstmals Solo-Sektionen zu sehen sein: 75 Solo-Projects mit kleinen Kojen für einzelne Kunstprojekte.

Fokussiert ist die RED DOT Miami auf aufstrebende Galerien und Künstler aus den USA, Europa und den wachsenden Schwellenländern. Wie im letzten Jahr logiert die RED DOT Miami wieder im Wynwood Art District, in feiner Gesellschaft und direkter Nachbarschaft zur Art Miami, Scope und Art Asia.

Die Künstlerin Ursula Hierholzer schaut voller Erwartung nach Amerika und bringt ihre Ansichten so auf den Punkt: "Ich freue mich, dass die EUART Galerie meine Arbeiten auf der RED DOT Miami präsentiert. Es sind fünf großformatige Leinwände in Acryl, die maßgeblich von der Natur beeinflusst sind, wobei das Licht und die Farbe eine große Rolle spielen. Durch die Wahl der Farben und den flüchtigen, lasierenden Pinselstrich soll eine lebendige, lichte Landschaft entstehen. Wie für mich das Malen dieser Bilder ein lustvolles, freies Gestalten der Natur ist, so soll auch der Betrachter die Natur auf meinen Bildern erleben“.

Im Botanischen Garten II

Ursula Hierholzer, die in Münster/Westfalen lebt und arbeitet, studierte Kunst und Deutsch für das Lehramt und unterrichtete langjährig. Seit 2005 ist sie als frei schaffende Künstlerin tätig und stellt in Galerien und auf Kunstmessen international aus. Künstlerisch besonders geprägt wurde sie schon in ihrer Kindheit durch ihren Vater, der selbst Maler und Grafiker war, später durch ihren Dozenten Luca Lazar an der Europäischen Kunstakademie Trier sowie im Meisterkurs bei Prof. Dr. h.c. Markus Lüpertz an der Kunstakademie Bad Honnef.

Wenn man die Bilder von Ursula Hierholzer genau betrachtet, fallen einem besonders die Farbflächen, die im Duktus der Hand wie Töne einer Tonleiter rhythmisch gesetzt werden, auf. Denn Ursula Hierholzer malt oft, während sie klassische Musik hört. Es entstehen dabei Kompositionen von heiterer Leichtigkeit, die eine sonnige Stimmung widerspiegeln. Halt und Orientierung geben die mit flüchtigem Strich skizzierten Pflanzen, Quellen, Gewässer und Steine, welche den Bildaufbau horizontal und vertikal ordnen. Durch diese zwar strukturierte, gleichsam offene und prozessuale Bildform gelingt es ihr, Malweise und Maltechnik experimentell zu erweitern. Mit der Gestaltung der Form geht die der Farbe einher. Es zählt der geistige Wert der Farben: Mal korrespondieren warme Flieder- und Beeren-Töne mit Himmelblau und Pistazie, ein anderes Mal kräftige Blau-, Grün- und Orangetöne. In ihrer Dichte vermitteln sie den Eindruck, als seien die Erlebnisse übereinander geschichtet. So lassen sich die Überlagerungen, Verwischungen und Hervorhebungen wie archäologische Schichten des Erinnerns lesen.

Im Park

Die Red Dot Miami läuft vom 5. bis 9. Dezember 2012. Für die Presse und geladene Gäste ist der Preview-und Vernissage-Termin am 4. Dezember reserviert.


Veranstaltungsort:

Red Dot Miami
Wynwood Art District
3011 NE 1st Avenue (at NW 31st Street)
Miami, FL 33137, USA
www.reddotfair.com

Vernissage: Dienstag, 4. Dezember, 18.00 - 22.00 Uhr (nur für geladene Gäste)

Ausstellungsdauer: 5. - 9. Dezember 2012 (für die Öffentlichkeit)

Kontakt für die Presse:
Art History Consulting
Dr. Barbara Aust-Wegemund
Krokusweg 6a
22869 Hamburg-Schenefeld
Tel. +49 -(0)40 - 84050355
info@arthistoryconsulting.de
www.arthistoryconsulting.de